IFS-Funktionen (V5R1M0+)

Das IFS Serviceprogramm stellt Funktionen für den Zugriff auf das IFS Root Dateisystem zur Verfügung. Zum Beispiel:

  • f_isIfsDir (prüft, ob ein Verzeichnis existiert oder nicht)
  • f_isIfsFile (prüft, ob eine Datei existiert oder nicht)
  • f_rtvIfsFileFromPath (ermittelt den Dateinamen aus einer Pfadangabe)
  • f_rtvIfsDirFromPath (ermittelt den Verzeichnisnamen aus einer Pfadangabe)
  • f_openIfsFile (öffnet eine Datei im Textmodus)
  • f_closeIfsFile (schließt eine Datei)
  • f_writeIfsFile (schreibt Daten in eine Datei)
  • f_readIfsFile (liest Daten aus einer Datei)
  • f_moveIfsFile (verschiebt eine Datei in ein anderes Verzeichnis)
  • f_renameIfsFile (benennt eine Datei um)
  • f_deleteIfsFile (löscht eine Datei)
  • f_getIfsFileSize (ermittelt die Größe einer Datei)
  • f_chgIfsFileSize (verändert die Größe einer Datei)
  • f_seekIfsFile (setzt den Schreib-/Lesezeiger auf eine neue Position)
  • f_readLineIfsFile (liest eine Zeile aus einer Datei)
  • f_writeLineIfsFile (schreibt eine Zeile in ein Datei)
  • f_readIfsDir (liest (optional auch rekursiv) ein IFS Verzeichnis)

Erforderliche Serviceprogramme:

SourceForge

IFS
(Stand: 28.10.2017)

IFS Funktionen V1.9.5
incl. mehreren Beispielprogrammen.

Achtung: Mit der Version 1.5 haben sich die Länge und der Name des Feldes MBRD0100.srcFile geändert!

[Home] [Deutsch] [English]

(c) 1997-2017 Thomas Raddatz